Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
     
 
 
Sachsen-Anhalt Vernetzt
 

Harzer Wandernadel

Ein Netz von 222 Stempelstellen im Harz, jeweils verbunden mit einem sehenswerten Platz, verbindet zahlreiche Wanderwege und Orte der Harzregion. Von der bronzenen Nadel bis zum Wanderkaiser - Sie haben Ihre Wanderkarriere selbst in der Hand, besser gesagt: in den Füßen.

 

Gegen eine geringe Schutzgebür erhalten Sie in der Tourist-Information Altenbrak und der Tourist-Information Treseburg einen Wanderpass. Darin sammeln Sie Stempel an den ausgeschilderten Stempelstellen und erhalten, je nach Menge Ihrer Stempel, schließlich die entsprechende Gradifikation.

 

Übrigens: Wer den Harzer Hexenstieg bewältigt hat, erwandert sich ebenso seine Wandernadel mit dem bekannten typischen Logo dieses Stiegs.

 

Die offizielle Wanderkarte mit allen Stempelstellen bekommen Sie in zahlreichen Tourismus- und Kureinrichtungen der Harzregion.

 

 

Der Harzer Hexenstieg führt über 10 km über das nördlichste deutsche Mittelgebirge. Für 20km führt es den Wanderer durch das Bodetal.

 

  • Von Treseburg in östliche Richtung ist das Naturschutzgebiet des Bodetals. Der "Granb Canyon des Harzes" ist das tiefste Felsental nördlich der Alpen. (Hexen-Stieg Treseburg - Thale ca. 10km)
  • Von Treseburg in westliche Richtung durch das romantische Bodetal zur Wendefurther Talsperre. (Hexen-Stieg Treseburg - Talsperre ca. 10km)
  • Von Treseburg in west-südlicher Richtung nach Hasselfelde ca. 15km